museum1

Das Kriegmuseum von Thessaloniki

Das Kriegsmuseum Thessaloniki stellt eine Ergänzung zum Kriegsmuseum von Athen dar.

Im Jahr 2000 öffnete das Museum erstmals seine Tore für die Öffentlichkeit, die Geschichte des Gebäudes reicht jedoch bis in das Jahr 1900 zurück, als es von dem italienischen Architekten Vitalliano Posseli entworfen wurde.

Heute beherbergt es in seinen Sammlungen mehr als 10.000 Ausstellungsstücke, die die neuere und neuste Geschichte Griechenlands betreffen. Die Ausstellungen reichen von der Vorrevolutionären Periode bis zu den Geschehnissen in Zypern im Jahr 1974 und behandeln unter anderem auch die Balkankriege und die beiden Weltkriege.In diesem historischen Rahmen trifft der Besucher auf Austellungsstücke aus den Ländern der Verbündeten und Gegner des griechischen Militärs.